Sepulcretum

Sepulcretum (lat.) - nominativ singular

sepulcreta - nominativ plural

- allgemeiner Begräbnisplatz

Friedhof

Friedhof auch Begräbnisplatz.

Friedhof leitet sich ursprünglich vom

althochdeutschen „frithof“ ab,

der Bezeichnung für den

einge„fried“eten Bereich um eine Kirche.

 

Fotograf

Der Fotograf

Friedhofsbesuche

  • Deutschland 5
  • Spanien 1
  • Italien 1
  • Frankreich 2
  • Türkei 1
  • Österreich 2
Friedhöfe, die Begräbnisstätte der Verstorbenen.Sie erfüllen wichtige und in vielen Kulturen bestehende individuelle und kollektive Funktionen. Vor allem sind sie dazu bestimmt, den Angehörigen Verstorbener ein ungestörtes Totengedenken in einem Raum zu ermöglichen, der deutlich von dem der Lebenden abgetrennt ist. Darüber hinaus spielen sie eine wichtige Rolle in der religiösen Praxis, erfüllen aber auch öffentliche Interessen.

Friedhöfe unterscheiden sich sehr stark in ihrer Art. Zum Einen durch ihre Entstehung, wie zum Beispiel Soldatenfriedhöfe, oder zum Anderen durch ihre geschichtliche und kulturelle Entwicklung. Früher lag der Friedhof um einen „eingefriedeten“ Bereich um die Kirche. Dies hat sich im Laufe der Geschichte geändert und die Friedhöfe wurden ausserhalb der Orte verlegt.
KulturKultische Funktionen
In vielen Kulturen ist der Friedhof nicht nur die letzte Ruhestätte der Verstorbenen, es ist auch ein Ort des Gedenkens, der Einkehr und der Trauer. In vielen Religionen ist er Friedhof ein heiliger Ort. Je nach Kultur und Religion ist der Friedhof neben den Grabplätzen mit Kapellen, Schreinen oder Heiligtümer und in der Nachbarschaft mit Totenhallen sowie Krematorien ausgestattet.
ÖkologieÖkologische Funktionen
Städtische Friedhöfe bilden, sofern sie begrünt sind, einen Ausgleich zu ihrem verdichteten Umfeld und übernehmen neben Parkanlagen und Alleen wichtige klimatische und ökologische Funktionen. In einigen Fällen stellen sie Sekundärbiotope dar, die auch seltenen Arten ein wichtiges Rückzugsgebiet bieten.
Manche Friedhöfe übernehmen Teilfunktionen von Naherholungsgebieten.
Text und Gliederung in Ausschnitten von WIKIPEDIA der freien Enzyklopädie.
Weiter Information sind unter „FRIEDHOF“ bei Wikipedia zu finden.
- 9. 2014 -
Gesellschaft Gesellschaftliche Funktionen
In ihrer gesellschaftlichen Funktion übernehmen die Friedhöfe die Aufgabe der öffentlichen Hygiene. Dazu werden die Orte der Bestattungen vorgeschrieben. Es sollen Seuchen, aber auch die Belastung des Grundwassers verhindert werden. Eine Ausnahme bildet die Seebestattung. Nicht wenige Friedhöfe stehen unter Denkmalschutz und stellen touristische Attraktionen dar. Manche Gräber und einige Friedhöfe haben sich zu regelrechten „Wallfahrtsorten“ entwickelt.
KunstKünstlerische Funktionen
Friedhöfe wurden immer wieder als Schauplätze literarischer und bildender Kunstwerke verwendet. Sie sind zum Beispiel in Volkssagen und Geistergeschichten verschiedener Kulturen wichtige Schauplätze.
In der Horrorliteratur und dementsprechend im Horrorfilm gehören Friedhöfe zu beliebten Schauplätzen.

Impressum

Hans Rohmann

Hinter der Schiessmauer 12

64807 Dieburg

Mobil +4917699656580

Fest +49607125837

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schlagwörter

Copyright © 2016 Sepulcretum-Friedhof. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.